Ganzheitliche Kieferorthopädie

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Die ganzheitliche Kieferorthopädie verfolgt nicht nur das Ziel, die Gesundheit der Zähne und des Kiefers zu erhalten oder wieder herzustellen, sondern dient vielmehr der Förderung einer gesunden Reifung auf allen Ebenen über den Mund und die Zähne.

Wenn die Mundfunktionen nicht intakt sind und somit keine stabile Zahn- und Kieferentwicklung gewährleistet ist, wird hierdurch die kindliche Entwicklung sowohl im physischen als auch im psychischen und geistigen Bereich beeinflusst. Die ganzheitliche Kieferorthopädie unterstützt die gesunde Entfaltung in allen Bereichen und hilft, mögliche Rückstände in der kindlichen Entwicklung aufzuholen.

Während in der herkömmlichen Kieferorthopädie erst mit der Behandlung begonnen wird, wenn alle bleibenden Zähne vorhanden sind, setzt die ganzheitliche Kieferorthopädie in der Regel bereits bei 9- bis 10-jährigen Kindern mit der Behandlung an. Durch wachstumsbegleitende und –fördernde herausnehmbare Hilfsmittel wird der Kiefer auf schonende Weise vergrößert und Platz für das komplette Gebiss geschaffen, ohne dass gesunde Zähne geopfert werden müssen.

In einigen Fällen empfiehlt es sich, die kieferorthopädische Behandlung in ein ganzheitliches medizinisches Therapiekonzept einzubinden und durch geeignete Begleittherapien zu unterstützen, um einen langfristigen Erfolg zu garantieren. Daher arbeiten wir im Bedarfsfall mit den entsprechenden Spezialisten anderer medizinischer Fachrichtungen zusammen und binden diese in das Behandlungskonzept mit ein.