Erwachsenenkieferorthopädie

Die Kieferorthopädie ist das Teilgebiet der Zahnmedizin, das Fehlstellungen der Kiefer und Zähne erkennt, verhütet und behandelt. Neben der Oralchirurgie, Parodontologie und dem Öffentlichen Gesundheitsdienst ist die Kieferorthopädie die vierte Fachzahnarztausbildung.

Durch die moderne Kieferorthopädie lassen sich Zahnfehlstellungen bei Patienten jeden Alters regulieren. Bei Erwachsenen dauert die Behandlung nur wenig länger als bei Kindern oder Jugendlichen. Allerdings sind die Behandlungskosten für Erwachsene wesentlich höher, da die gesetzlichen Krankenkassen hierfür in der Regel keine Leistungen mehr bereitstellen.

Während die meisten Erwachsenen Zahnfehlstellungen aus ästhetischen Gründen korrigieren lassen, verursachen schief stehende Zähne nur bei einem Viertel der Betroffenen Probleme oder Schmerzen beim Kauen. Trotzdem gibt es gute Gründe, seine Zähne auch noch im Erwachsenenalter in Form bringen zu lassen.

Das Gebiss ist beim Essen oder Sprechen in ständiger Bewegung. Durch die gleichzeitige Belastung können sich Zähne auch bei Erwachsenen verschieben, indem sie kippen, wandern oder sich drehen. Besonders häufig tritt dies bei Zähneknirschern auf.

Wir empfehlen unseren betroffenen Patienten, Kiefer- oder Zahnfehlstellungen möglichst frühzeitig zu behandeln, um spätere Beschwerden zu vermeiden. Gerne informieren wir über die verschiedenen Behandlungsmethoden ausführlich und umfangreich im persönlichen Beratungsgespräch.